Ermis

 

Mischling

 

Geschlecht:      männlich

Alter:                  geb. ca. 05/2014

Höhe:                 ca. 57 cm

Gewicht:            ca. 25 kg

Kastriert:           ja

Verhalten:          verträglich mit Artgenossen, vor allem Hündinnen, Rüden gegenüber manchmal dominant

        

Besonderheiten: menschenbezogen, anfänglich schüchtern und ängstlich, Vermittlung in ruhigen Haushalt!

 

neue Fotos von Ermis - Juli 2017

November 2016

 

Ermis ist im Vergleich zu den früheren Besuchen unserer Kollegin dieses Mal schnell aufgetaut und ließ sich gerne streicheln.

 

Er hat ihr gezeigt wie schnell und schön er rennen kann, ein Hund mit reichlich Bewegungsbedürfnis, dem ein Leben in der Natur mit vielen ausgedehnten Spaziergängen viel besser gefällt als der Trubel in der Stadt.

 

Juli 2016 - neue Fotos von Ermis

 

25.01.2016 Aktueller Stand:

Während des Besuchs im Spätherbst vergangenen Jahres hatte eine unserer Teamkolleginnen auch wieder die Möglichkeit, Zeit mit Ermis, seinem Bruder Aris und seiner Mutter Despo zu verbringen.

 

Knapp zwei Tage vor ihrem Besuch musste Ermis eine lebensgefährliche Situation überstehen: er war von einer Schlange gebissen worden, was immer wieder auf dem Gehege-Gelände passieren kann. Die ersten 48 Stunden nach einem solchen Schlangenbiss sind maßgeblich, leider mussten wir in der Vergangenheit auch schon erleben, dass ein Gehegehund einen solchen Schlangenbiss nicht überlebte. Ermis hatte ein großes Geschwür, das aber glücklicherweise nach einigen Tagen abschwoll.

 

Glücklicherweise hat Ermis inzwischen alles gut überstanden und kann nach wie vor nach einer eigenen Familie Ausschau halten.

 

Im Gegensatz zu seinem etwas forscheren Bruder Aris ist Ermis ein wenig ängstlich. Er braucht länger, um sich an einen neuen Menschen heranzutrauen und mit ihm „warm zu werden“.

 

Wir suchen daher für den wunderschönen Ermis eine ruhige Familie, gerne rüstige Pensionäre, oder eine Familie, in der die Kinder bereits das Haus verlassen haben. Trubel und Unruhe würden Ermis weiter verunsichern. Sicherheit hingegen bekäme er wahrscheinlich durch einen bereits vorhandenen Artgenossen (bevorzugt Hündin), der ihm anfänglich Orientierung bieten kann.

 

 

29.03.2015:

Gemeinsam mit seinem Bruder Aris und seiner Mutter Despo wurde Ermis von unserem griechischen Tierschutzkollegen und Stray gr. Mitglied Pavlos gefunden und in ein Gehege in Sicherheit gebracht.

 

Dort wird die kleine Familie auch immer noch versorgt – ein Zuhause ist das allerdings nicht.

 

Video

 

Und so suchen wir für den schönen Ermis nun eine Familie, in der er für immer leben darf. Seine zukünftigen Menschen sollten hundeerfahren sein, denn Ermis kennt aufgrund der abgelegenen Lage nicht viel: Leinenführigkeit, Alltagssituationen – all das ist ihm und seinem Bruder noch fremd. Wir gehen aber davon aus, dass mit Geduld, Konsequenz und Liebe all diese Dinge zügig gelernt werden können. Prima wäre auch eine bereits in der Familie lebende souveräne, nicht zu betagte Ersthündin, die Ermis eine Orientierungshilfe sein könnte.

 

Wir stellen uns eine aktive Familie mit Kindern ab 10 Jahre vor, die gerne viel Zeit in der Natur verbringen, der gemeinsame Besuch einer Hundeschule wird von uns – wie immer im Fall von unerfahrenen Hunden – dringend empfohlen.

 

Da Ermis und seine Familie bisher sehr ländlich gelebt haben, wünschen wir uns für die drei ein Zuhause in ländlicher bzw. ruhiger Vorstadtgegend.

 

Ermis ist gechipt, geimpft und wird selbstverständlich kastriert in sein neues Zuhause reisen.

 

In Kürze erfolgen die Bluttests auf die Mittelmeerkrankheiten Ehrlichiose und Leishmaniose, die Ergebnisse werden wir selbstverständlich zeitnah ergänzen.

 

 

info@actforanimals.de

 

oder

 

Gaby Nüssle

07664-6113320

gaby@actforanimals.de