Ramona

 

Herdenschutz-Mischling

 

Geschlecht:      weiblich

Alter:                  geb. ca. 2013/2014

Höhe:                 ca. 60 cm

Gewicht:            ca. 32 kg

Kastriert:           ja

Verhalten:         verträglich mit Rüden, sehr menschenbezogen

 

Besonderheiten:

 

 

Juli 2017 - neue Fotos

Februar 2017 - neue Fotos

November 2016

 

Ramona ist im letzten Jahr charakterlich gereift, sie ist noch ein wenig gewachsen und breiter geworden. Inzwischen zeigt sie das typische Verhalten eines Herdenschutzhundes, skeptisch gegenüber Fremden und vorsichtig abtastend.

 

Im letzten Jahr hat sie unsere Kollegin noch vorbehaltlos begrüßt. Ramona sucht deshalb erfahrene Halter, die sich mit den Eigenheiten dieses Hundetyps auskennen und im besten Fall über ein großes Gelände verfügen, in dem sie sich einige Zeit des Tages aufhalten kann.

 

neue Fotos Juni 2016

 

 

11.12.2015 Aktueller Stand:

Gemeinsam mit Canella, Manoula, Melina, Tosodoula und Malo sucht auch Ramona noch immer ganz dringend nach einer Pflege- und natürlich noch lieber nach einer Endstelle.

 

Zwar musste das Gelände, auf dem sie bis jetzt in relativer Sicherheit leben konnten, bisher noch nicht geräumt werden, allerdings wissen wir auch nicht, ob die Verhandlungen um eine Minderung der Pacht erfolgreich sein werden, denn noch hat der Verpächter nicht auf eine entsprechende Anfrage geantwortet.

Es bleibt also weiterhin zu fürchten, dass Melina und die anderen Fellnasen auf die Straße zurückmüssen, wenn nicht bald Lösungen gefunden werden können.

 

Während ihres Besuchs im Gehege hat eine umserer Kollegin Ramona kennengelernt und beschreibt sie als sehr zutraulich und verschmust.

 

Unser Kollege Pavlos hat uns noch einmal neue Fotos von Ramona gemailt, auf denen deutlich wird, wie hübsch die junge Hundedame ist.

Außerdem haben wir den Link zu einem Video erhalten, das Ramona im Spiel mit ihrem Hundefreund Malo zeigt, mit dem sie das Gehege teilt...

 

Video

 

 

27.08.2015:

Ramona wurde von unserem Tierschutzkollegen Pavlos in der Region Peania gefunden. Sie ließ sich problemlos ins Auto verfrachten und im Gehege, in dem Pavlos noch rd. 18 weitere Hunde betreut in Sicherheit bringen.

 

Ramona wurde negativ auf die Mittelmeerkrankheit Leishmaniose getestet, ihr Ehrlichiose-Titer lag bei 1:100 (verdächtig), man entschied sie vorerst nicht mit Antibiotika zu behandeln, sondern zu gegebener Zeit den Test zu wiederholen, um eine unnötige Antibiotika-Gabe zu vermeiden.

 

Soweit hätte Ramonas Welt in Ordnung sein können, doch leider gehört auch sie zu den Hunden unseres Kollegen Pavlos, die nun die Sicherheit des Geheges verlieren. Das Gehege muss aufgelöst werden, da die Dame, die unserem Kollegen das Grundstück zur Verfügung stellte, aufgrund der wirtschaftlichen Situation in ein anderes Haus ohne entsprechendes Grundstück umziehen muss.

Das bedeutet für die Hunde unseres Kollegen nichts anderes, als dass sie, finden sie innerhalb der nächsten 4-6 Wochen kein eigenes Zuhause oder eine geeignete Pflegestelle, auf die Straße zurück müssen.

 

Wir wünschen uns daher für Ramona bald Menschen, die sich mit Herdenschutzhunden auskennen, die um die besondere Seele und das besondere Verhalten dieser wundervollen Tiere wissen und die damit umgehen können.

 

Ramona ist kein Angsthund, sie ist aber zögerlich und zurückhaltend in Situationen und mit Menschen, die sie nicht kennt. Sie benötigt ruhige, erfahrene Menschen, die die Zeit und Geduld mitbringen, ihr wundervolles Wesen zutage zu fördern und ihr all die Dinge beizubringen, die sie im Alltagsleben benötigt.

Bestimmt hätte sie auch nichts gegen einen souveränen männlichen Hundekumpel in ihrem neuen Zuhause einzuwenden.

 

 

info@actforanimals.de

 

oder

 

Gaby Nüssle

07664-6113320

gaby@actforanimals.de

 

Anfragebogen für Ramona