Alfie

 

Mischling

 

Geschlecht:      männlich

Alter:                  geb. ca. 12/2013

Höhe:                 ca. 58 cm

Gewicht:            ca. 25 kg

Kastriert:           ja

Verhalten:          zurückhaltend und schüchtern, besonders verträglich mit allen Artgenossen

 

Besonderheiten: in einer Pflegestelle im Raum 295..

 

 

Januar 2017

 

Alfie ist umgezogen in eine Pflegestelle mit sehr viel weniger und ruhigen älteren Hunden. Vor der Abreise gab es noch ein paar Erinnerungsfotos, die den hübschen Hundebub im Schnee zeigen.

 

 

Dezember 2016

 

Alfie hat kein Glück entwickelt mit seiner Familie und mußte sie wieder verlassen, weil seine Integration in einen deutschen Alltag zu zeitaufwändig erschien.

 

Er lebt seit mehreren Monaten im Rudel einer Hundetrainerin und zeigt dort erneut, dass er mit allen Artgenossen ganz prächtig auskommt. Seine Zurückhaltung bei Menschen legt sich allmählich, dennoch wird er niemals mit einem hektischen und lauten Umfeld zurechtkommen. Mit viel Geduld taut er auf, lässt sich auch rufen und streicheln, wird aber eher der unauffällige und in sich gekehrte bleiben.

 

Am liebsten wäre ihm ein großer Garten in ländlicher ruhiger Gegend, in dem er seine Tage mit einem souveränen Hundekumpel  verbringen könnte. Hat er dort erst einmal Vertrauen aufgebaut, wird er sicherlich auch Spaziergänge außerhalb des sicheren Heimatbereichs gut finden.

 

 

02.08.2015 Aktueller Stand:

Zwei Videos, deren Link uns Pensionsmama Rania gemailt hat, zeigen Alfie im Spiel mit Andreas (einem anderen Rüden in unserer Vermittlung). Diese beiden kurzen Videosequenzen unterstreichen unser Update vom 11.07.: Alfie liebt Hundegesellschaft und ist äußerst sozial mit jedem anderen Hund.

 

Video 1

Video 2

 

11.07.2015:

Es wird deutlich, dass Alfie wirklich überhaupt keine Probleme mit anderen Hunden hat, er wäre also der ideale Kumpel für einen bereits vorhandenen Ersthund.

 

 

06.04.2015:

Während unseres Besuchs in Athen Ende Februar konnten wir auch Zeit mit Alfie und seiner Schwester Annie verbringen und einige neue Fotos machen.

 

Wir haben uns sehr gefreut, Alfie so neugierig und aufgeschlossen zu erleben. Zwar nähert er sich fremden Menschen vorsichtig, aber wer sich ein wenig Zeit und Ruhe nimmt, wird bald beschnuppert und hat kurze Zeit später auch die Möglichkeit zu streicheln und zu spielen.

 

Mit seinen Artgenossen ist Alfie sowieso äußerst sozial – ganz sicher würde er sich prima mit einem bereits vorhandenen Artgenossen in seiner zukünftigen Familie verstehen.

 

Wenn seine zukünftigen Menschen Alfie Zeit, Aufmerksamkeit und Energie widmen, mit ihm eine Hundeschule besuchen und ihm auch weiterhin den Kontakt mit Artgenossen ermöglichen, wird ein wundervolles, intelligentes, folgsames Familienmitglied dazu gewinnen.

 

 

02.05.2014:

 

Alfie und seine Schwester sind nur knapp dem Tod entronnen, mussten aber mitansehen, wie ihre Mutter von dem aggressiven Rüden eines Anwohners des Athener Vorortes, in dem die drei auf der Straße lebten, tödlich verletzt wurde. Zwar versuchten andere Anwohner noch, die Mutter von Alfie und Annie zu einem Tierarzt zu bringen, sie erlag aber auf dem Weg dorthin ihren schweren Verletzungen.

 

Als wenige Tage später auch noch einer der Welpen von dem gleichen bösartigen Anwohner geschlagen wurde, entschlossen sich unsere griechischen Kollegen, die beiden Kleinen in einer Pension in Sicherheit zu bringen.

 

Alfie ist ein bezaubernder junger Hund, verspielt, verschmust und, genau wie seine hübsche Schwester auch, nach dem Tod der schützenden Mutter noch ein wenig verunsichert.

 

Die Videos, die uns unsere Kollegen gesandt haben, lassen aber auch hoffen, dass die beiden Geschwister das schlimmste Ereignis ihres jungen Lebens bald vergessen haben werden.

 

 

Wir wünschen uns deshalb für Alfie eine Familie mit ein wenig Hundeerfahrung und vielleicht sogar mit einem bereits vorhandenen Ersthund, an dem sich der Welpe orientieren und anlehnen könnte. Die Kinder in dieser Familie sollten schon etwas größer sein,  vor allem aber sollten Alfies zukünftige Menschen Spaß an Bewegung im Freien und sportlichen Freizeitaktivitäten haben und sich bewusst sein, dass es einiges an Zeit, Geduld, Liebe und Konsequenz braucht, einen Welpen zu erziehen und zu einem sicheren erwachsenen Hund zu machen.

 

Besonders schön wäre es, wenn Alfies neue Menschen den (gemeinsamen) Besuch einer Hundeschule oder eines guten Hundesport-Vereins einplanen würden.

 

 

info@actforanimals.de

 

oder

 

Gaby Nüssle

07664-6113320

gaby@actforanimals.de

 

Anfragebogen für Alfie