Reserviert für Deutschland

 

Felix

 

Mischling

 

Geschlecht:       männlich

Alter:                  geb. ca. 8/2013

Höhe:                 ca. 56 cm

Gewicht:            ca. 22 kg

Kastriert:           ja

Verhalten:         verträglich mit allen Artgenossen

 

Besonderheiten: anfänglich etwas schüchtern und zurückhaltend, sucht die Orientierung an seinem Menschen, leinenführig, stubenrein, kann einige Stunden alleine bleiben, fährt problemlos Auto

 

Juli 2016

 

Felix ist zu Beginn der letzten Woche umgezogen in die Familie einer Hundetrainerin. Nach wenigen Tagen hat er sich dort akklimatisiert und verträgt sich gut mit den Hunden der Familie und Attilas, der dort auch zu Hause ist. Er hat große Fortschritte gemacht. Seine frühere Schüchternheit ist noch nicht ganz abgebaut, aber er lässt sich zB problemlos ein Halsband anziehen und mit der Leine aus dem Haus auf die Straße führen.

 

Wir haben um ca 22:30 abends bei Dunkelheit einen Spaziergang auf der Straße gemacht und dies hat er hervorragend gemeistert. Die vorbeifahrenden Autos haben ihn nicht interessiert, er ging tapfer vorwärts, ohne ausweichen zu wollen oder stehen zu bleiben.

 

Am Ziel, einem kleinen Kiefernwäldchen, ist er neugierig in die Dunkelheit gelaufen und hat sich am Ende der Rollleine mehrmals abrufen lassen. Zunächst holprig und etwas orientierungslos, aber beim dritten und vierten Mal zügig und klar auf mich zu. Auf dem Heimweg wurde in verschiedenen Verkehrssituationen schnell deutlich, dass er sich an mir orientierte und nah bei mir blieb, wenn er unsicher wurde.

 

Vor der Tür seines Pflegezuhauses blieb er stehen und hat gewartet bis er abgeleint wurde und hinein durfte. Die Zeit wird für ihn arbeiten und seine Vorbehalte gegen Unbekanntes und Neues abbauen. Da die Pflegefamilie in der Innnenstadt von Athen wohnt, gibt es alle Außenreize, denen er bislang nicht ausgesetzt war, in greifbarer Nähe.

 

Wir werden über seine Fortschritte weiter berichten und hoffen, dass Felix eine liebe Familie findet, die seine Verhaltensweisen deuten kann und ihm weiterhin hilft, ein gelassener, alltagstauglicher Hund zu werden.

 

Mai 2016 neue Fotos

11.10.2014 Aktueller Stand:

 

Felix hat sich zu einem wunderschönen jungen Rüden entwickelt, nichts erinnert mehr an den kleinen Räudewelpen, als der er gemeinsam mit seiner Mama Lara gefunden wurde.

 

Felix wird von unseren griechischen Kolleginnen als der „perfekte Hund“ beschrieben: er versteht sich mit jedem Artgenossen, er kennt auch Katzen und wäre in einem neuen Zuhause mit entsprechendem Sachverstand sicher auch an bereits vorhandene (hundeerfahrene) Katzen zu gewöhnen.

 

Felix ist bereits an die Leine gewöhnt, er ist stubenrein und bleibt auch einige Stunden allein, ohne dass er die Wohnung umdekoriert. Außerdem fährt Felix problemlos Auto.

 

Sein einziges „Manko“ ist, dass er aufgrund seines bisherigen Lebens in der Hundepension, in dem er nicht oft mit fremden Menschen und neuen Umständen konfrontiert wird bzw. werden kann, ein wenig ängstlich und zurückhaltend gegenüber unbekannten Situationen oder Menschen ist.

 

Wenn man ihm aber Zeit lässt, ihm Sicherheit gibt und ggf. sogar bereits eine erfahrene, souveräne Hündin in der Familie hätte, dann wäre das die ideale Voraussetzung, den schüchternen Felix zu stärken, sein Selbstbewusstsein zu fördern und ihm vor allem ein eigenes Zuhause zu schenken.

 

27.02.2014:

Vielen Lesern unserer HP ist Felix bereits bekannt – bis vor kurzem war er noch, gemeinsam mit seiner Mama Lara, in unserer Patenschafts-Rubrik zu finden. Felix war im Oktober von unseren griechischen Kollegen gefunden worden: genau wie seine Mama auch hatte er Räude und war fast völlig kahl. Die beiden irrten auf den Straßen umher, fast verhungert, erschöpft und völlig am Ende mit ihren Kräften.

 

Unsere griechischen Kollegen fragten an, ob wir ihnen helfen könnten, die Kosten für die Unterbringung von Mutter und Sohn und für die Therapien zu tragen und natürlich sagten wir zu. Wir baten unsere Leser um Hilfe in Form von Spenden und Patenschaften…

 

Dies nun ist das Ergebnis: ein völlig gesunder sechs Monate alter Junghund, der auf seine eigene Familie wartet. Felix ist verträglich mit allen anderen Hunden, er ist verspielt, wie es jeder junge Hund seines Alters sein sollte, gleichzeitig ist er sehr verschmust und genießt menschliche Zuwendung.

 

Wie (fast) alle Hunde, die fürchterlichen Hunger leiden mussten, widmet er sich seinem Futter voller Hingabe… Deshalb sind auch Leckerchen die besten Erziehungshilfen, mit einem Leckerchen lernt Felix wirklich alles und das sehr schnell!

 

Unsere griechischen Kollegen schätzen, dass Felix ausgewachsen einmal ca. 20 kg wiegen wird, seine Endhöhe schätzen wir auf ca. 55 cm.

 

Felix ist vollständig geimpft.

 

Wir suchen nun für Felix eine Familie, gerne mit souveränem Ersthund (bevorzugt Hündin), gerne auch mit Kindern ab ca. 10 Jahre und viel Zeit, um einen agilen, noch ein wenig schüchternen Hundebub in ein glückliches, sicheres Leben einzuführen.

 

Kontakt:

 

Claudia Ebert

Tel.:    0 91 84 – 80 27 14

Email: claudia4a-c-t@email.de

 

Sollte der zuständige Vermittler nicht erreichbar sein, wenden Sie sich bitte unter Angabe Ihres Anliegens und Ihrer Telefonnummer über unser Kontaktformular an uns.